+49 (0) 511-87457697
Frage stellen
info@jtcom.de

Ziehen Ihre Angehörigen nach Deutschland? Tipps zur schnellen Integration mit Ihrer Hilfe

Sie sind erster Ansprechpartner, wenn Familienangehörige oder Freunde aus dem Ausland einen Umzug nach Deutschland planen. Schließlich ergibt sich ein ganzer Berg von Fragen – schon direkte Nachbarländer wie Frankreich, die Niederlande oder Polen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht stark von der Bundesrepublik. Ob Europäer oder nicht: Der Unterschied zwischen der Kultur des Heimatlandes und Deutschlands wird stark sein. Um langfristig im Herzen Europas glücklich zu werden, braucht es eine starke Integrationsleistung. Im Folgenden bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihre Lieben aus dem Ausland in Deutschland schnell in die deutsche Gesellschaft integrieren können.

Existenzielle Fragen zuerst klären

Bevor Sie den Unterschied zwischen Weißwurst und Kettwurst vermitteln oder ein Deutschkurs für Anfänger zur Sprache kommt, sollten Sie Ihre Hilfe bei den Prioritäten anbieten. Es ist – insbesondere mit keinen oder schwachen Sprachkenntnissen – in Deutschland relativ schwer, eine Arbeitsstelle anzutreten oder eine Wohnung zu ergattern. Dabei können Sie von bedeutender Hilfe sein, falls dies noch nicht geklärt ist. Gerade in den Großstädten bietet es sich an, Ihre Lieben frühzeitig bei den Wohnungsgesellschaften anzumelden, sich nach Möglichkeit in Wartelisten einzutragen oder schon einmal Genossenschaftsmitglied zu werden. Eventuell können Sie Verpflichtungsgeber einer Bürgschaft werden, um allzu skeptischen Vermietern ein Gegenargument zu liefern. Es könnte, falls das zu erwartende Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt, für städtische Wohnungen auch ein Wohnberechtigungsschein vonnöten sein. Sie könnten schon einmal die dafür erforderlichen Schritte in Erfahrung bringen.

Auch bei der Vermittlung eines Jobs kennen Sie die deutschen Gepflogenheiten gut, während den „Neuen“ die Internet-Jobportale oder die Bürokratie der Arbeitsagentur noch unbekannt ist. Falls also bspw. Besuche bei der Arbeitsagentur geplant sind, bieten Sie doch Ihre Begleitung an.

Zusammensein mit Deutschen – Kollegen als Freunde?

Nachdem Ihre Lieben eine Arbeitsstelle und ein Dach unter dem Kopf haben, gilt es, mit integratorischen Maßnahmen zu beginnen. Wohl fast überall auf der Welt, ob in den USA, in Schweden, in China, Australien, Südafrika oder der Türkei, würde man versuchen, über die Arbeitsstelle Freizeitkontakte zu knüpfen. Zum Beispiel kann man sich gegenseitig zum Essen oder Grillen einladen, zum Bowlingabend oder zum Kneipenabend verabreden. In Deutschland ist dies jedoch nicht sehr gängig – man muss viele Absagen ertragen, denn die Deutschen trennen Arbeit und Vergnügen. Eine private Einladung vom Chef ist noch unüblicher. Deshalb werden sich ihre nach Deutschland einwandernden Verwandten anderweitig nach Möglichkeiten sozialer Interaktion umsehen müssen.

Sportvereine sind Integrationsmotoren

Empfehlen Sie Ihren Lieben, sich bei einem Sportverein anzumelden. Nicht nur um der körperlichen Ertüchtigung wegen, sondern vor allem aufgrund der beim Sport sehr einfach zu knüpfenden Kontakte. Ob die Person nur sehr sportlich ist, spielt keine große Rolle. Hauptsache ist, dass man sich voll reinhängt und alles gibt. Insbesondere bieten sich Mannschaftssportarten an, da es hier ohne Kommunikation, ohne Kennenlernen einfach nicht geht. Es muss nicht immer der Nationalsport Fußball sein – auch Basketball, Volleyball, Hockey oder Handball erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit.

Daneben sind auch Gruppen-Fitnesskurse, Yoga oder diverse Kampfsportarten denkbar. Bei Letzterem sei erwähnt, dass Kampfsport ein breit gefächerter Begriff ist. Es existieren zahlreiche Verbände im Taekwondo, Ju-Jutsu oder Karate, die Schläge und Tritte ohne Körperkontakt trainieren. Natürlich lassen sich auch im Fitnessstudio Menschen kennenlernen, doch oft herrscht dort eine eher anonyme Atmosphäre.

Ehrenamtliche Aktivitäten

Neben Sport bietet die deutsche Gesellschaft viele andere sinnvolle und anerkannte Aktivitäten, bei denen Ihre Lieben leicht mit Deutschen in Kontakt kommen. So betätigen sich Millionen Deutsche im Ehrenamt. Ob als Trainer einer Jugend-Sportmannschaft, als Helfer in einer Suppenküche, bei der Tafel, als Vorlesepate, Fremdsprachentandempartner oder Begleiter hilfsbedürftiger älterer oder behinderter Menschen – das Ehrenamt bildet die gesamte Bandbreite Deutschlands ab. Besonderes Prestige besitzen dabei die Freiwillige Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. Jeder kann sich mit jeder Befähigung beteiligen, auch mit geringen Sprachkenntnissen, direkt nach dem Umzug nach Deutschland. Im Netz sind mehrere Plattformen vertreten, die auf lokale Ehrenamtsangebote aufmerksam machen.

Die deutsche Sprache effektiv lernen

Sicher ist Deutsch nicht die schwerste Sprache der Welt, doch grammatikalisch und mit einer Vielzahl von Ausnahmen sicher schwerer auf sehr gutem Niveau zu sprechen als die Weltsprachen Englisch oder Spanisch. Mit jeder Interaktion mit deutschen Muttersprachlern, mit jedem Lesen einer deutschen Zeitung und dem Schauen deutschen Fernsehens, mit dem Hören deutschen Radios verbessert sich das Gefühl für die Sprache. Jede neue Vokabel eröffnet neue Möglichkeiten, sich zu verständigen. Doch das Nebenbei-Lernen einer Sprache gelingt nur Hochbegabten in kurzer Zeit. Viel effektiver ist ein Sprachkurs.

Intensive Deutschkurse von JT.com in Hannover

Sie tun Ihren Verwandten einen riesigen Gefallen mit einer Anmeldung zu einem seriösen Intensiv-Sprachkurs. Die J.T.com-Sprachschule hält zahlreiche Angebote für jedes Level und verschiede Anforderungen bereit. Folgende Lehrgänge sind beispielsweise verfügbar:

Integrationsdeutsch:

Intensiv-Deutschkurse, z. B.

Es sind also Unterrichtsangebote für jede Lebenssituation vorhanden. Wenn Ihre Lieben nur abends Zeit haben, bietet sich ein Abendkurs an. Wer sich etwas scheut oder wenig Zeit mitbringt, kann ganz flexibel die Online-Angebote nutzen. Die intensivste Methode mit dem schnellsten Spracherwerb ist dabei aber der einmonatige Aufenthalt in Clausthal-Zellerfeld, der eine im Preis integrierte Unterbringung ermöglicht. Diese Methode entspricht einem täglichen sechsstündigen Präsenzunterricht, der ca. 1000 Wörter und Phrasen verinnerlicht. Damit ist eine breite Basis gelegt, auf der weiterer Spracherwerb, bis hin zu perfekten Konversationen, aufbaut.

Echter Unterricht statt halbgarer Versuche

Viele Argumente sprechen für den Besuch der J.T.com-Sprachschule. Mit dem Lernen einer fremden Sprache ist oft der richtige Umgang mit der eigenen Frustrationstoleranz gefragt. Sicher kennen Sie es von sich selbst, das Vokabelheft auch einmal wütend in die Ecke geworfen zu haben. Doch im regelmäßigen Unterricht mit freundlichen und geduldigen Lehrern wandelt sich Frust in Freude. Fortschrittliche Lehrmethoden, Einzel-Unterrichtsstunden und das Einbeziehen alltäglicher Situationen sowie das geduldige Beantworten aller Fragen lassen Ihre Lieben die Sprache in sich aufnehmen.

Sehr wichtig ist die Regelmäßigkeit, die persönliche Begleitung der Sprachschüler und das Überwinden des inneren Schweinehundes. All das ist in der Hannoveraner Language School gegeben – zu günstigen Kursgebühren.

Nachricht senden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.